skip to content

Lust am Schmerz SM-Rollenspiele als Gewaltsex

Es ist wie ein sexueller Rausch, wenn Karin und Horst sich in ihr sexuelles Rollenspiel finden. Sie sucht die Rolle der devoten Fickschlampe, die ihrem Herrn jeden Wunsch erfüllt und er liebt es, sie zu züchtigen, wenn sie ungehorsam oder frech ist. Sexuelle GewaltfaHorst und Karin leben ihre Gewaltfantasien aus!ntasien sind für Karin und ihren Mann die Basis ihrer Sexualität. "Sicher schlägt er mich mit Peitschen, Gerten und Paddeln, aber mit jedem Schlag wird meine Fotze feuchter und geiler!" Sexuelle Gewalt und die Gewaltfantasien, die Horst in Gewaltpornos und SM-Kreisen kennenlernt, will er dann natürlich an Karin auch gleich ausüben. Oft kommt Horst schon mit einem aggressiven Blick nach Hause und da weiss Karin, was ihr droht. Fesseln, Knebeln und Demütigen sind nur einige der Gewaltakte, die Horst dann an seiner Frau vollzieht. "Oft führe ich ihr, wenn sie gefesselt ist, Gegenstände in ihre Fotze ein, oder pisse sie an, wenn sie sich nicht mehr wehren kann!"

So wie Horst und Karin leben viele SM-Paare Gewaltfantasien wirklich aus und praktizieren sexuelle Folter, Gewaltsex und schmerzhafte SM-Praktiken in den heimischen vier Wänden oder in Fetisch-Clubs.

Schmerzen in der Gewaltfantasie einer Sklavin?

Voller Demut streift sie sich den Rock und die Bluse vom devoten Körper. Mit leicht gesenktem Blick steht sie nun, wie befohlen, nur Fesselsex! Gewaltfantasie mit fixiertem Körper gefickt!in Strapsen, String und Büstenhebe vor ihm. Ihre Brustwarzen liegen frei und hart, durch das Reiben des Stoffes an ihren Warzen und die erwartete Strafe durch ihren Herrn. Seine aggressiven Befehle flössen ihr einen Hauch von Angst, gemischt mit dem Gefühl von Erniedrigung auch sexuelle Erregung ein. Sie dreht sich um und beugt sich, wie er ihr befiehlt, nach vorne über den Bock. Ihre Arme werden von ihm hart und fest mit Seilen an den Beinen des Bockes fixiert. Hart schneiden die Fesseln in ihre zarte Haut ein. Der Schmerz dringt in sie ein und lässt das Kribbeln zwischen ihren bestrumpften Beinen wachsen. Seine rauhe Hand gleitet an ihren Schenkel herauf und greift brutal in ihren feuchten Schritt. Der Schmerz ist gross, als er ihren String grob zur Seite schiebt und ihren Kitzler zwischen den Fingern zwirbelt. Es treibt ihr die Tränen in die Augen und ein Schrei verlässt ihre Lippen im gleichen Moment, wie er wieder verstummt, weil sie um die Folgen des Ungehorsams weiss.

Er lässt von ihrer Fotze ab und greift den Pump-Knebel. Sie weiss, was jetzt folgt und öffnet gehorsam den Mund, um den Knebel aufzunehmen, den er ihr vor das Blasmaul hält. Er fixiert den Knebel mit einem Lederriemen am Hinterkopf und beginnt den Knebel aufzublasen. Sie weiss gar nicht mehr, wohin sie die Zunge noch schieben soll, denn er pumpt den Knebel immer weiter auf, so dass sie fast Panik bekommt, als er endlich aufhört. Demütigende Beleidigungen wirft er ihr entgegen, während er um sie herum geht und ihr den Slip herunterzieht. Sie steht jetzt, mit gespreitzen Beinen, nach vorne gebeugt und an den Armen fixiert mit ihrer nackten Fotze vor ihm. Direkt in ihre Fotze kann ihr Herr schauen, als er zum Analplug greift, der auf dem Tisch ruhte....

Gewaltfantasien und Gewaltsex sind ein sexueller Fetisch! Besonders das Internet ermöglicht auf Pornoseiten und Amateurcommunities den Genuss und das Zeigen von Gewaltfantasien und sexuellen Gelüsten. Viele Paare zeigen und leben ihre sexuellen Gewaltfantasien und perversen SM-Praktiken im Netz aus. Gewaltpornos und Sexforen stimulieren und animieren zum Wichsen und Nachmachen.